remote control software
 

 
   

Der eigene Desktop überall

Oft ist man ist nicht Zuhause, sondern unterwegs und würde gerne auf seinen Desktop am heimischen PC oder des Büro-Computers zugreifen. Hat man beispielsweise bei einer  Geschäftsreise den  Laptop dabei und braucht nun einen  Zugriff auf den heimischen Rechner, so ist dies Problemlos möglich.
Dies ist heute dank der Technik kein Problem mehr. Es gibt schon eine Menge so genannter Remote Control Software, die das Tor zu einem anderen Rechner öffnet, was nicht mit hacken zu tun hat,  sondern vielmehr ein absolut legalen Vorgang ist. Der Kontakt zwischen zwei Computern oder Servern findet über eine TCP/IP Verbindung statt.
Die zu benutzte Software muss auf beiden Rechnern installiert sein und die PCs müssen selbstverständlich mit dem Internet verbunden sein.
Ist dies eingerichtet braucht nur mit dem Programm die IP-Adresse des Computers angewählt werden der als Ziel bestimmt ist. Nun ist der Nutzer in der Lage den angesteuerten PC der sich überall auf der Welt befinden kann aus der Ferne zu warten und ihn zu steuern. Ja, selbst auf diesem zu arbeiten ist möglich.
Aber man kann nicht auf jeden beliebigen PC zugreifen. Um die Daten des Computers zu schützen ist das ganze immer mit Logindaten verbunden. Selbstverständlich kennt  nur der Nutzer diese Zugangsdaten und die IP-Adresse sowie oft den benutzten Port, ansonsten ist ein Verbindungsaufbau nicht möglich.
Dieses Verfahren wird auch jedem bekannt sein der über einen Server auf Windows oder Linux Basis besitzt.
Der Anbieter des Servers bei dem man sich solch einen Server mieten kann bietet meist einen Remotezugriff auf diesen Server an.
Somit ist der Kunde der diesen Server gemietet hat nun in der Lage mit einem Monitoring Programm also auch ein Remotedesktop Programm auf dem Desktop des angemieteten Servers zu arbeiten und Software für sein Online Angebot zu starten und einzustellen.
Aber dazu muss nicht immer eine teure Software gekauft werden, zumindest was den Remotedesktop Zugriff auf einem gemieteten Windows Server betrifft. Unter anderem besitzt Microsoft Windows XP schon eine integrierte Software mit der es möglich ist auf  einem remote Computer zugreifen zu können.
Der Zielcomputer muss allerdings über eine feste IP Adresse verfügen (was bei Servern eigentlich immer der Fall ist) oder alternativ eine Domain die zur aktuellen Adresse führt.

 

 

 

Promotion-Service